70er Jahre: Von konservativen Zwängen befreite Freiburgerinnen?

slide_2020
70er Jahre: Von konservativen Zwängen befreite Freiburgerinnen?

Das Jahrzehnt ist geprägt von der sozialen und politischen Öffnung des Kantons, dies in einem allgemeinen Kontext des Wiederstandes. Reformen geraten ins Stocken, besonders wenn sie Frauen betreffen.
Im Pérollesquartier treffen Sie eine progressive Nonne – Rektorin eines Kollegiums- , eine Teilnehmerinn am Murtenlauf, eine Geschäftsführerin eines eleganten Kleidergeschäfts, eine italienische Arbeiterin und eine Akademikerin, die sich für eine echte Familienplanung einsetzt.

Der Stadtrundgang führt Sie auch zurück zur denkwürdigen nationalen FBB-Demonstration 1978 in Freiburg.

Daten der öffentlichen Stadtrundgänge, auf Deutsch (in Szene gesetzter Stadtrundgang)

Samstag 29.05.2021 um 16 Uhr
Samstag 12.06.2021 um 17 Uhr
Samstag 19.06.2021 um 17 Uhr
Samstag 03.07.2021 um 17 Uhr
Samstag 04.09.2021 um 17 Uhr
Mittwoch 15.09.2021 um 18 Uhr
Samstag 18.09.2021 um 17 Uhr
Samstag 02.10.2021 um 17 Uhr
Mittwoch 06.10.2021 um 18 Uhr
Samstag 09.10.2021 um 17 Uhr

ACHTUNG: ANMELDUNG ERFORDERLICH – BEGRENZTE PERSONENZAHL
Preise, sich anmelden oder den Stadtrundgang an einem anderen Datum buchen
Photo aus dem Buch: Frauen gehen auf die Strasse / Femmes descendent dans la rue, ©Lindwurm-Verlag Freiburg, 1978

Dieser Stadtrundgang wird von der Stadt Freiburg unterstützt.