Verein

Der Verein Frauen in Freiburg geht ins Jahr 1992 zurück,
als sich engagierte und an Kultur und Ortsgeschichte interessierte
Frauen zusammenfanden.
Im Jahr 1996 wurde der Verein gegründet. Sein Zweck ist es,
die Geschichte der Frauen in der Stadt Freiburg zu erforschen,
die in den offiziellen Geschichtsbüchern häufig vergessen wird.
Statuten

Der Verein bietet geführte Stadtrundgänge an, er organisiert Veranstaltungen
oder nimmt daran teil, und er gibt Publikationen heraus. Er unterstützt
auch andere Vereine und Tätigkeiten mit ähnlichen Zielsetzungen,
welche die Gegenwart und die Anerkennung der Frauen im öffentlichen
Leben verbessern sollen.

Im Jahr 2009 hat der Verein Frauen in Freiburg den Preis für gelebte
Zweisprachigkeit der Deutschfreiburgischen Arbeitsgemeinschaft
bekommen.

Der Stadtrundgang 2018 wir von der Loterie Romande, der Stadt Freiburg und der Direktion für Gesundheit und Soziales unterstützt.

Sein Vorstand besteht gegenwärtig aus sieben Frauen, und der Verein
zählt rund fünfzig Mitglieder.

Vorstand

Präsidentin
Kathrin Utz Tremp, Historikerin, Mediävistin

Verantwortliche geschichtliche Forschung
Anne-Françoise Praz, Professorin für Zeitgeschichte an der Universität Freiburg

Sekretärin
Adeline Favre

Kassierin
Giovanna Garghentini Python

Verantwortliche Sponsoring
Francine Castella

Verantwortliche Kommunikation
Claudia Lauper

Verantwortliche für die Führungen
Martine Schütz