Geburt um 1900

Spaziergang mit einer Hebamme in den Gassen der Unterstadt um 1900 (in Szene gesetzter Stadtrundgang)

In der Gesellschaft von Marguerite Aebischer und allen Personen, die es auf dem Gang begegnet, entdeckt das Publikum die Realitäten um die Geburt eines Kindes um 1900: die Geburt zu Hause, die Verwendung von Medizinalpflanzen, die Überwachung durch die Hebammen, die Geburtenkontrolle, die Kindersterblichkeit und die Aussegnung der Wöchnerinnen.